Recycling Art aus Müll (Gambia)

“The smiling coast” wird Gambia von den Locals genannt. Zu Recht! In unseren ersten fünf Monaten unterwegs haben wir selten so authentische und fröhliche Menschen getroffen wie in Gambia. Hier möchten wir euch Suleyman und sein Recycling Projekt vorstellen. Ein wunderbarer neuer Freund, der uns durch seine liebenswerte Art in unseren zwei Wochen in Kartong sehr ans Herz gewachsen ist.

In vielen Teilen West Afrikas gehört herumliegender Müll zu dem, was einem als Europäer sofort ins Auge springt. Das liegt zum Einen am mangelnden Bewusstsein vieler Locals für Müllentsorgung und der fehlenden Infrastruktur dafür. Zum Anderen an den Massen von Plastik, die durch Touristen und durch Import internationaler Waren in die Länder gebracht werden. Am Meer findet sich vielerorts ein ähnliches Bild: der Strand ist vor lauter angespültem Plastik Müll kaum mehr zu sehen.

Suleyman - Recycling Art aus Gambia

Der mit dem Plastik stanzt – Meet Suleyman

Suleyman wohnt in Kartong, einem wunderschönen, kleinen, am Meer gelegenen Ort im Süden von Gambia. Er arbeitet, wie viele anderen aus dem kleinen Dorf, im Tourismus. Gambia ist ein beliebtes Urlaubsziel, vor allem für Engländer und Amerikaner. Täglich läuft er mehrfach den Strand entlang, um zu seinem Arbeitsplatz zu kommen. Vor allem in der Regenzeit, nach den Stürmen, sammelt sich dort der Müll. Herangetragen aus Banjul, der nicht weit entfernten Hauptstadt, dem – Gambia umspannenden – Senegal, und dem Rest der Welt. Suleyman möchte Kartong und den Strand plastikfrei bekommen. Und hat seinen ganz eigenen Weg dafür gefunden.

Am Besten erzählt er es Euch in diesem Video selbst:

Von |2018-03-21T08:24:16+00:00Dezember 2nd, 2017|Kategorien: Länder, Projekte|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu